Frühjahrsputz für Haushaltsgeräte

Vergessen Sie beim Frühjahrsputz die Haushaltsgeräte nicht: Gut gepflegt, funktionieren sie energieeffizienter und obendrein viel länger.

Weist ihr Kühlschrank eine Eisschicht auf, ist es höchste Zeit: Er muss geleert und abgetaut werden, sonst erhöht sich der Energieverbrauch erheblich. Wenn Sie nun noch die Lüftungsgitter und die Rückseite abstauben, funktioniert das Gerät wieder effizient. Innen wischen Sie den Kühlschrank am besten mit warmem Wasser aus, vermischt mit ein wenig Soda, Zitronen- oder Essigreiniger.

Zitrone gegen Kalk

Verkalkte Kaffeemaschinen und Wasserkocher verbrauchen mehr Strom. Mit ein wenig Zitronensäure befreien sie die Geräte von Kalk und sparen Energie. Auch in ihrer Spülmaschine können sie Kalkbeläge so bekämpfen. Haben sich in der Maschine und an der Türdichtung Fett und Schmutz abgelagert, genügt es meist, ein Intensivprogramm mit höherer Temperatur einzustellen, um sie zu entfernen. Hartnäckigen Rückständen rücken Sie mit Soda oder einem Maschinenreiniger zu Leibe: Den Geschirrspüler damit einmal ohne Geschirr bei mindestens 65 Grad laufen lassen. Prüfen Sie, ob die Sprüharme verstopft sind, und reinigen Sie das Sieb. Waschmaschinen sind noch pflegeleichter: Alle zwei Monate einen Kochwaschgang ohne Wäsche einstellen, so reinigen sie sich selbst von allen Keimen.